zur Startseite zur  Seite zur Seite siehe Untermenü zum Petitionsforum Impressum:  Verein Mensch Natur e.V. Marktstraße 14 73033 Göppingen Homepage: © Verein Mensch Natur					Vereinsnummer: VR1462  Der Verein Mensch Natur distanziert sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage und macht sich diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle innerhalb der Homepage gesetzten Links und Verweise. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. zur Startseite zur  Seite zur Seite siehe Untermenü zum Petitionsforum
Der Verein Mensch Natur ist gemeinnützig. Wir freuen uns über eine Spende. Gerne können Sie auch Fördermitglied bei uns werden.  Vereinskonto: Kreissparkasse Göppingen; Kontonummer: 490 446 18 Bankleitzahl:  610 500 00 IBAN: DE18 6105 0000 0049 0446 18 BIC: GOPSDE6G
VERNUNFTKRAFT - BW Die Petition ist beendet

Faktencheck

Was leistet die “Säule der Energiewende” Windkraft wirklich?

Auswertungen Gesamtdeutschlands

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, die Stromdaten von Gesamtdeutschland zu ermitteln. Sie lassen sich entweder über die  einzelnen Übertragungsnetzbetreiber aufsummieren, oder aber über den Verband Europäische Übertragunsnetzbetreiber, dem sog.  ENTSO-E (European Network of Transmission System Operators for Electricity) abfragen.  Dort wird Deutschland mit seinen 4 Übertragungsnetzbetreibern gelistet und kann somit in der Summe ausgelesen werden. 
Die grafische Auswertung der Daten in Abbildung 1 zeigt in brauner Farbe den Strombedarf im August 2018 von ganz Deutschland,  die sog. Last. Aufgetragen in Blau ist die Windstromeinspeisung. In Gelb ist die Solarstromeinspeisung über dem Windstrom als  Summe aufgetragen. Die benötigte Arbeit (MWh) ist die braune Fläche aus Leistung P (MW) x Zeit (am Beispiel Aug. 2018).  Die installierte Leistung aller Wind- und Solarstromkraftwerke ist die rote Linie bei ca. 100.000 MW über dem hellblauen Feld.  Aus dem Diagramm kann hier die tatsächlich geleistete Leistung der Stromproduktion aus Wind und Solar der Leistung  gegenübergestellt werden, die auf Grund der installierten Leistung möglich wäre (hellblaues Feld).  Fazit: Eine sichere Stromversorgung ist mit volatilem Zufallsstrom nicht möglich. Die Hauptversorgung bleibt zu 100 %  bei den konventionellen Kraftwerken. Die installierte Leistung von Wind und Solar liegt mit zusätzlichen 130 % über der  notwendigen Kapazität. Die Leistung von Wind und Solar ist wetterbedingt häufig Null oder nahe Null. Auch Windstrom auf See, aus sog. Offshore-Anlagen wird daran nichts ändern, wie das folgende Schaubild für Juli 2018 zeigt. 
Auch Abbildung 2 zeigt die große Schwankungsbreite der zufälligen und wetterbedingten Stromerzeugung. Um eine stetige und  verlässliche Energieversorgung zu garantieren müssen auch hier bis zu 17.000MW Regelleistung aufgebracht werden. Dies kann  ohne eine konventionelle Stromerzeugung aus Energiespeicher wie Kohle, Öl, Gas und Kernenergie nicht bewerkstelligt werden.   Bei knapp 57.500 MW installierter Gesamtleistung (Nennleistung) der Generatoren ist auch hier deutlich erkennbar, dass die  überwiegende Leistung nicht genutzt werden kann.  Fazit: Windkraftriesen sind Energiezwerge. Sie können wetterbedingt nur einen Bruchteil von dem liefern für was die  Generatoren ausgelegt sind. Nachhaltigkeit sieht für den Verein Mensch Natur anders aus.  ___ Was uns der kontinuierliche Ausbau an Solar- und Windstromerzeugungsmaschinen gebracht hat, lässt sich leicht anhand der  Zubauzahlen und der daraus resultierenden Einspeiseleistung ablesen. In der nachfolgenden Grafik haben wir die Zahlen vom Jahr   2010 bis zum Jahr 2018 aufgelistet. 

Ist-Einspeisung Wind/Solar zu Stromverbrauch (Load)

Nennleistung zu Ist-Einspeisung Wind On/Offshore

Faktencheck zu Windkraft
Abbildung 1: Einspeisung Wind Solar zu Last und installierter Leistung
Abbildung 2: Einspeisung On- / Offshore zu installierter Leistung On- / Offshore
Abbildung 3: Zubau und Einspeiseleistung  Wind / Solar von 2010 bis 2018
Das Erschreckendste an Abbildung 3 ist, dass uns der Zubau an volatilen Stromerzeugungsmaschinen kaum eine Steigerung der  Einspeiseleistung gebracht hat. Auch eine Sockelbildung für die Grundlast ist nicht zu erkennen. Man bemerkt, dass der Wald an  Nadelspitzen dichter geworden ist und die Nadelspitzen höher.   Dies bedeutet in der Praxis jedoch einen immens gestiegenen Regelbedarf. Regelstrom ist jedoch teuer. Und jeder Eingriff erhöht  das Risiko einer Fehlsteuerung. Da Strom unverzichtbarer Bestandteil einer funktionierenden Infrastruktur darstellt, gefährdet jeder  Eingriff die Sicherheit der Bevölkerung.  Fazit: Jedes Solarpaneel und jede Windkraftanlage beschehrt uns nur Kosten, bringt keinen Ertrag und erhöht das Risiko  einer Fehlsteuerung und damit das Risiko zum Blackout. 
Aus der Auswertung der Zahlen der Energiewende Gesamtdeutschlands lässt sich folgendes ableiten: 

Die Energiewende gestützt auf Wind- und Solarstromerzeugung bietet keine Versorgungsicherheit!

Sie verursacht Kosten ohne Ertrag!

Zudem gefährdet sie die Sicherheit der Bevölkerung!

Nachfolgend geht es zu den Seiten der Einspeisedaten.
2019
2020
2021
2022
2023
2019
2020
2021
2022
2023
Link zur Seite mit der Erklärung der Grafiken Link zur Seite mit den Auswertungen der Netzzonen Link zur Seite mit den Auswertungen einzelner Windgeneratorenparks
1: Startseite Verein Mensch Natur
2: Aktuelles bei Mensch Natur
3: Energiewende in der Kunst
4: Wissen bei Mensch Natur
5: Literatur / Fachbücher
6: Pressespiegel
7: Böse Falle für Genehmigungsbehörden
8: Wegweisende Veranstaltungen
9: Leben mit dem Windrad
10: Neue Abstandsempfehlungen werden ignoriert
11: Wind hat sich gedreht - Kommunalplanung und Regionalräte
12: Seriosität bleibt auf der Strecke
13: Größte Industrialisierung der Landschaft seit Menschengedenken beschlossen
14: Pressespiegel 2015
15: Pressespiegel 2016
16: Pressespiegel 2017
17: Windkrafttrilogie - Videonsequenzen
18: Windkrafttrilogie - Beschreibung
19: Versagen der Behörden
20: Parteien zur Bundestagswahl 2017
21: Töten für den Artenschutz
22: Landesnaturschutzverband als Sprachrohr der Energiegewinnung aus der lebendigen Natur
23: Übersicht Windindustriegebiete in Baden-Württemberg
24: Datenschutzerklärung
25: Faktencheck der Windkraft
26: Faktencheck - Auswertung der Netzzonen
27: Faktencheck- Auswertung Gesamtdeutschland
28: Faktencheck GesamtD EinspW/S 2017
29: Faktencheck GesamtD EinspW/S 2018
30: Faktencheck GesamtD Wind On/Offshore 2017
31: Faktencheck GesamtD Wind On/Offshore 2018
32: Faktencheck - Auswertungen Windparks
33: Faktencheck - Auswertung Lauterstein
34: Faktencheck - Auswertung Simmersfeld
35: Faktencheck - Auswertung Eschach
36: Faktencheck - Auswertung TransnetBW
37: Faktencheck - Auswertung Amprion
38: Faktencheck - Auswertung TenneT TSO
39: Faktencheck - Auswertung 50Hertz
40: Faktencheck - Auswertung 2028 TransnetBW
41: Faktencheck - Auswertung 2018 Amprion
42: Faktencheck - Auswertungen 2018 TenneT TSO
43: Faktencheck - Auswertungen 2018 50Hertz
44: Erfolgsmodell Energiewende ?